Allgemeine Geschäftsbedingungen

  • 1 Geltungsbereich

Diese Verkaufsbedingungen gelten auch für alle zukünftigen Geschäfte mit dem Besteller, soweit es sich um Rechtsgeschäfte verwandter Art handelt (vorsorglich sollten die Verkaufsbedingungen in jedem Fall der Auftragsbestätigung beigefügt werden).

  • 2 Angebot und Vertragsabschluss

Mit der Bestellung in unserem Onlineshop machen Sie uns einen Antrag auf Kaufeines bestimmten Produktes bzw. Kunstwerkes. Durch Lieferung dieser Ware nehmen wir Ihren Kaufantrag an. Da es sich um Unikate handelt, kann es vorkommen, dass eine Ware nicht lieferbar ist. Sollte es uns unmöglich sein, die Ware, z.B. durch Zwischenverkauf oder weil die Ware in unserem Verantwortungsbereich beschädigt wurde oder aus sonstigen Gründen zu liefern, haben Sie ein Recht auf Rückerstattung des Kaufpreises. Ein weitergehender Schadensersatz z.B. wegen entgangenem Gewinn ist ausgeschlossen.

  • 5 Zurückbehaltungsrechte

Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Besteller nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

  • 6 Lieferzeit
  1. Der Beginn der von uns angegebenen Lieferzeit setzt die rechtzeitige und ordnungsgemäße Erfüllung der Verpflichtungen des Bestellers voraus. Die Einrede des nicht erfüllten Vertrages bleibt vorbehalten.
  2. Kommt der Besteller in Annahmeverzug oder verletzt er schuldhaft sonstige Mitwirkungspflichten, so sind wir berechtigt, den uns insoweit entstehenden Schaden, einschließlich etwaiger Mehraufwendungen ersetzt zu verlangen. Weitergehende Ansprüche bleiben vorbehalten. Sofern vorstehende Voraussetzungen vorliegen, geht die Gefahr eines zufälligen Untergangs oder einer zufälligen Verschlechterung der Kaufsache in dem Zeitpunkt auf den Besteller über, in dem dieser in Annahme- oder Schuldnerverzug geraten ist.
  3. Bei einem Kauf stimmt der Käufer automatisch zu, dass der Kaufgegenstand vom Künstler verpackt und versendet wird. Der Künstler verpflichtet sich zur Absendung nach spätestens 7 Tagen, weitere Verzögerungen werden vom Künstler ausgeglichen.
  4. Weitere gesetzliche Ansprüche und Rechte des Bestellers wegen eines Lieferverzuges bleiben unberührt.

 

 

  • 7 Gefahrübergang bei Versendung

Wird die Ware auf Wunsch des Bestellers an diesen versandt, so geht mit der Absendung an den Besteller, spätestens mit Verlassen des Werks/Lagers die Gefahr des zufälligen Untergangs oder der zufälligen Verschlechterung der Ware auf den Besteller über. Dies gilt unabhängig davon, ob die Versendung der Ware vom Erfüllungsort erfolgt oder wer die Frachtkosten trägt.

  • 10 Sonstiges
  1. Dieser Vertrag und die gesamten Rechtsbeziehungen der Parteien unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG).
  2. Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand und für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist unser Geschäftssitz, sofern sich aus der Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt (Hinweis: Die Verwendung der Klausel ist unzulässig, wenn mindestens eine der Parteien ein nicht im Handelsregister eingetragenes Unternehmen ist)